130821_Buttons_ Untermenue_Massage

Schul­ter­mas­sa­ge

Schul­ter­mas­sa­ge – Ana­to­mi­sche Grund­la­gen

Die Schul­ter hat ei­ne kom­ple­xe ana­to­mi­sche Struk­tur. Das von Mus­keln um­ge­be­ne Schul­ter­ge­lenk ist das be­weg­lichs­te Ku­gel­ge­lenk des ge­sam­ten Kör­pers.

Schul­ter­mas­sa­ge – Wir­kung

  • Durch pas­si­ve Mo­bi­li­sa­ti­on des Schul­ter­ge­len­kes wird die Be­weg­lich­keit ge­för­dert und das Los­las­sen un­ter­stützt.
  • Die Schul­ter­mas­sa­ge be­inhal­tet die An­wen­dung von Aku­pres­sur­punk­ten und för­dert ei­ne Ent­stau­ung.
  • Ver­spann­te und ver­kürz­te Mus­keln wer­den ge­lo­ckert und ge­stärkt.
  • Mo­bi­li­sa­ti­on der Hals­wir­bel­säu­le durch Deh­nungs- und Be­we­gungs­grif­fe

Schul­ter­mas­sa­ge – Kom­bi­na­tio­nen

  • Die Schul­tern sind eng mit dem Brust­korb ver­bun­den. Ei­ne Schul­ter­mas­sa­ge kann ide­al mit ei­ner Be­hand­lung des Brust­kor­bes oder ei­ner Arm­mas­sa­ge kom­bi­niert wer­den.
  • Um den En­er­gie­fluß vom Na­cken zum Kopf zu un­ter­stüt­zen, ist ei­ne Kopf­mas­sa­ge emp­feh­lens­wert.
  • 3743_klein

  • 4415_klein

  • 4473_klein

  • 7353_klein

Was wol­len Sie als nächs­tes tun?