130821_Buttons_ Untermenue_Massage

Rü­cken­mas­sa­ge und ISG

Was ver­steht man un­ter ei­ner Rü­cken­mas­sa­ge und ISG?

Das ISG – Ilio­sa­kral­ge­lenk

 

Pelvic Girdle

© vec­to­rus – Fotolia.com

Das Ilio­sa­kral­ge­lenk wird auch ISG oder Kreuz­bein-Darm­bein­ge­lenk ge­nannt.

Das Ilio­sa­kral­ge­lenk wird auch ISG oder Kreuz­bein-Darm­bein­ge­lenk ge­nannt. Es be­fin­det sich im Be­cken­ring am un­te­ren Teil der Len­den­wir­bel­säu­le. Es ver­bin­det das Kreuz­bein der Wir­bel­säu­le mit den Darm­bein des Be­ckens, da­her auch die Be­zeich­nung Kreuz­bein-Darm­bein-Ge­lenk. Ge­lenk­part­ner sind die Be­cken­schau­feln und das Kreuz­bein. Das ISG stellt die Ver­bin­dung von Wir­bel­säu­le, Be­cken und Kreuz­bein dar.

Es be­fin­det sich im Be­cken­ring am un­te­ren Teil der Len­den­wir­bel­säu­le. Es ver­bin­det das Kreuz­bein der Wir­bel­säu­le mit den Darm­bein des Be­ckens, da­her auch die Be­zeich­nung Kreuz­bein-Darm­bein-Ge­lenk. Ge­lenk­part­ner sind die Be­cken­schau­feln und das Kreuz­bein. Das ISG stellt die Ver­bin­dung von Wir­bel­säu­le, Be­cken und Kreuz­bein dar.

Das ISG hat für die Me­cha­nik des Kör­pers und die Ge­samt­kör­per­hal­tung ei­ne be­son­de­re Be­deu­tung, da die ge­sam­te Last des Rump­fes über das ISG auf die Bei­ne über­tra­gen wird.

Das ISG wird nur über Bän­der ge­hal­ten und nicht über Mus­keln sta­bi­li­siert.
Es ist kein Ge­lenk, son­dern ei­ne Ver­bin­dung.

Dreh­be­we­gung des ISG

In der Ju­gend be­trägt die Dreh­be­we­gung im ISG ma­xi­mal 2-3 Grad, die mit zu­neh­men­den Al­ter im­mer mehr abb­nimmt und bis zur Ver­stei­fung füh­ren kann. Das ist wich­tig zu wis­sen, denn man muss die gro­ßen um­ge­ben­den Mus­kel­grup­pen trai­nie­ren, d.h. die Mus­ku­la­tur, die in­di­rekt stüt­zend ist (tie­fe Rü­cken­mus­ku­la­tur, schrä­ge und ge­ra­de Bauch­mus­keln so­wie die Hüft­mus­ku­la­tur).

Rü­cken­mas­sa­ge und ISG

Die Mas­sa­ge kon­zen­triert sich auf die Wir­bel­säu­le und das Ilio­sa­kral­ge­lenk (ISG). Mas­sa­ge­tech­ni­ken (Bin­de­ge­webs­ar­beit) und Ge­lenk­mo­bi­li­sa­ti­on wer­den da­bei kom­bi­niert. Sie ist sehr stär­kend und wohl­tu­end für den gan­zen Rü­cken und lässt sich wun­der­bar mit den an­de­ren Rü­cken­mas­sa­ge-Spe­cials kom­bi­nie­ren.

Wid­get not found!

Ha­ben Sie wei­te­re Fra­gen zur Rü­cken­mas­sa­ge und ISG?

Schrei­ben Sie mir ein­fach ei­ne E-Mail!

Ih­re nächs­ten Schrit­te:

Was möch­ten Sie als nächs­tes tun?